VPN in der Deutschen Bahn

Es gibt einige Probleme, im WiFi der Deutschen Bahn im ICE ein VPN zu verwenden, und das ist natürlich ein Problem, weil es sich dabei um ein offenes und unverschlüsseltes Netz handelt. Die Bahn erklärt das Problem dadurch, dass Mobilfunk aktuell nur Pakete durch lässt, die maximal 1500 Byte groß sind. Da noch Platz für deren Header bleiben muss, sollte man die MTU auf 1440 setzen. Unter Windows macht man das wie folgt:

X:\>netsh interface ipv4 show subinterfaces store=persistent

   MTU  MediaSenseState   Bytes In  Bytes Out  Interface
------  ---------------  ---------  ---------  -------------
  1500                0          0          0  Wireless Adapter
  1500                0          0          0  VPN Adapter

Und für mich hat es dann super funktioniert, einfach die MTU wie folgt zu modifizieren:

netsh interface ipv4 set subinterface "Wireless Adapter" mtu=1400
netsh interface ipv4 set subinterface "VPN Adapter"      mtu=1300

Ich wollte das dann eigentlich ins Forum der Deutschen Bahn schreiben, aber das scheitert daran, dass "jesko" angeblich kein gültiger öffentlicher Name ist. Vielleicht findet ja der eine oder andere geplagte trotzdem diesen Blogpost.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *