Snort on Raspberry Pi behind FritzBox!

I finally decided to set up a real router in front of my router. The main use cases, I wanted to cover were the following:

  • nice local domain names: Since I run a FritzBox (which is a pretty common plastic router in Germany), all local host names (sometimes!) get suffixed by .fritz.box. This domain cannot be configured to .something.awesome and the whole setup is quite in-transparent, that I could not figure out, in which cases, the suffix is mandatory when resolving host names.
  • play around with snort.
  • bandwidth monitoring: to replace the current workflow of randomly killing machines, when the internet connection is slow and one needs bandwidth to do something important™.

In this blog post I will cover nothing of this. Instead, I'll explain, how I set up a RaspberryPi to enable me to do all the above in the future. Do you want to know more?

Comment on this article

VPN in der Deutschen Bahn

Es gibt einige Probleme, im WiFi der Deutschen Bahn im ICE ein VPN zu verwenden, und das ist natürlich ein Problem, weil es sich dabei um ein offenes und unverschlüsseltes Netz handelt. Die Bahn erklärt das Problem dadurch, dass Mobilfunk aktuell nur Pakete durch lässt, die maximal 1500 Byte groß sind. Da noch Platz für deren Header bleiben muss, sollte man die MTU auf 1440 setzen. Unter Windows macht man das wie folgt:

X:\>netsh interface ipv4 show subinterfaces store=persistent

   MTU  MediaSenseState   Bytes In  Bytes Out  Interface
------  ---------------  ---------  ---------  -------------
  1500                0          0          0  Wireless Adapter
  1500                0          0          0  VPN Adapter

Und für mich hat es dann super funktioniert, einfach die MTU wie folgt zu modifizieren:

netsh interface ipv4 set subinterface "Wireless Adapter" mtu=1400
netsh interface ipv4 set subinterface "VPN Adapter"      mtu=1300

Ich wollte das dann eigentlich ins Forum der Deutschen Bahn schreiben, aber das scheitert daran, dass "jesko" angeblich kein gültiger öffentlicher Name ist. Vielleicht findet ja der eine oder andere geplagte trotzdem diesen Blogpost.

Comment on this article

Monitor WordPress Updates with Zabbix

Just another quick Zabbix related post: Since WordPress is known to be a remote shell with the extra feature of being a web blog[1], it is a good idea, to at least keep your WordPress installations up-to-date. In the currently ongoing effort to replace myself with a more or less clever collection of servers, VMs and shell scripts, I decided to use Zabbix to track the most recent WordPress version and get notifications, when it changes.

If you want to do the same, keep reading!

  1. http://www.bash.org/?949214 []
Comment on this article

monit - make broken things work

I set up monit, a utility for monitoring services on a Unix system. My concrete use case is a FreeBSD machine, that runs "N2N Edge", a Peer-to-peer (P2P) virtual private network (VPN) software. monit pretty much automates the "have you tried turning it off and on again?" process. Configurations like the following illustrate this:

check process myproc
        matching "myproc"
        start program = "/etc/init.d/myprocstart"
        stop program = "/usr/bin/killall myproc"
        if cpu usage > 95% for 10 cycles then restart

Do you want to know more?

Comment on this article

LaTeX Übungsschein Vorlage

Ich habe[1] nach etwa einer Stunde die Suche nach einer LaTeX Vorlage für Übungsscheine erfolglos abgebrochen und eine eigene entworfen. Um dem einen oder anderen wissenschaftlichen Mitarbeiter das Leben zu erleichtern ist hier das Ergebnis meiner Mühen. Das ist jetzt natürlich auf die TU Berlin zugeschnitten und verwendet deswegen auch das offizielle TU Berlin Logo, aber es sollte keine große Schwierigkeit darstellen, es an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Die Verwendung sollte recht selbsterklärend sein. Es druckt pro DIN-A4 Seite zwei Übungsscheine. Wenn die Seite exakt in der Mitte geteilt wird, sollten die Seitenränder passen und in etwa 7mm betragen. In meinen Tests ist das Ergebnis jedenfalls passabel und muss abgesehen vom Trennschnit auf A5 nicht weiter zugeschnitten werden.

  1. This post is in German and I am not sure if this is even internationally relevant. []
Comment on this article